Imkerschule & Besichtigung - Bienenland.de
16900
page-template-default,page,page-id-16900,page-parent,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-6.6,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive

Imkerschule Niederrhein Seminarplan 2019

Die angebotenen Seminare sind aufeinander abgestimmt, können aber einzeln gebucht werden.

Es ist keine Voraussetzung, Bienen zu besitzen.  Die Seminare sind auch als Weiterbildung für Imker ausgearbeitet.

Wir bieten maximal 30 Plätze pro Lehrgang.

 

Lehrgang 1

Samstag, 19. Jan.: Biologie der Biene + Einführung in die Imkerei
Das Grundwissen für alle Imker und die, die imkern wollen. Unser Erachtens ist dieser Lehrgang der wichtigste des ganzen Programms,
da er das Grundgerüst für alle imkerlichen Fragen darstellt.

Teil 1,  9:00-12:00 Uhr: Anatomie und Physiologie der Biene
Teil 2, 13:00-15:30 Uhr: Persönliche Voraussetzung (Allergie), Standort für die Bienen und Bienenweide.
Imkerei – Gesetze und Recht.

 

Lehrgang 2 

Mittwoch, 23. Jan.: Bienengesundheit
Teil 1, 18:30 – ca. 21:00 Uhr: „Was die Biene tut und der Imker machen kann“

 

Lehrgang 3 

Samstag, 26. Jan.: Biologie der Biene + Einführung in die Imkerei
Das Grundwissen für alle Imker und die, die imkern wollen. Unser Erachtens ist dieser Lehrgang der wichtigste des ganzen Programms,
da er das Grundgerüst für alle imkerlichen Fragen darstellt.
Teil 1,   9:00-12:00 Uhr:   Anatomie und  Physiologie der Biene
Teil 2, 13:00-15:30 Uhr:   Persönliche Voraussetzung (Allergie), Standort für die Bienen und Bienenweide. Imkerei – Gesetze und Recht.

 

Lehrgang 4 

Mittwoch, 30. Jan.: Bienengesundheit
Teil 2, 18:30 – ca. 21:00 Uhr: Bienenkrankheiten und deren mögl. Behandlung. Anwendung von zugelassenen Varroa-Behandlungsmitteln.

 

Lehrgang 5 

Samstag, 2. Feb.: Meine Betriebsweise – Dadantbeute
Die Teilnehmer lernen die Grundzüge der Dadantbetriebsweise kennen. Weiterhin lernen sie, Kunstschwärme zu erstellen, Sauglinge und Ableger zu bilden und Königinnen fachgerecht zuzusetzen.

 

Lehrgang 6 

Samstag, 16. Feb.: Meine Betriebsweise – Dadantbeute
Die Teilnehmer lernen die Grundzüge der Dadantbetriebsweise kennen. Weiterhin lernen sie, Kunstschwärme zu erstellen, Sauglinge und Ableger zu bilden und Königinnen fachgerecht zuzusetzen.

 

Lehrgang 7

Mittwoch, 20. Feb.: Ansätze Konzeptionelle Imkerei
18:30 – ca. 21:00 Uhr: „Überdenke das Handeln und finde (d)einen passenden Weg.“
Verschiedene Sichtweisen des Bienenmanagements am Beispiel  Beutenart, Honigertrag, Schwarmverhinderung, Bienengesundheit mit Axel Wierzimok

 

Lehrgang 8

Samstag, 2. März.: Honiglehrgang + Honigverarbeitung
Mit Abschlusszertifikat des Deutschen Imkerbundes. Die Teilnehmer lernen Honig fachgerecht aus den Völkern zu entnehmen, zu schleudern, in Gläser abzufüllen und vermarktungsfähig aufzubereiten.

 

Lehrgang 9 

Samstag, 9. März: Bienengesundheit
Teil 1, 9:00-12:00 Uhr: „Was die Biene tut und der Imker machen kann“
Teil 2, 13:00-ca.15:30 Uhr: Bienenkrankheiten und deren mögl. Behandlung. Anwendung von zugelassenen Varroa-Behandlungsmitteln.

 

Lehrgang 10

Mittwoch , 27. März: Zweizargige Betriebsweise
18:30-21:00 Uhr: Die Teilnehmer lernen die Grundzüge einer zweizargigen Betriebsweise (Erweiterung, Wabentausch, Überwinterung) kennen.

 

Lehrgang 11 

Samstag, 30. März: Völkervermehrung
9:00-12:00 Uhr: Die Teilnehmer lernen die Grundzüge der Völkervermehrung (Brutableger, Kunstschwarm, Flugling) kennen.

 

Lehrgang 12 

Samstag, 4. Mai: Vermehrung von Bienenköniginnen
Die Teilnehmer lernen unter anderem umzularven, das Erstellen von Anbrütern und die Verwertung von Weiselzellen. In begrenzter Menge wird Zuchtstoff an interessierte Lehrgangsteilnehmer abgegeben.

 

Lehrgang 13 

Mittwoch, 8. Mai: Mini-Plus Betriebsweise
18:30-21:00 Uhr: Die Teilnehmer lernen die Grundzüge der Miniplus-Betriebsweise kennen. (Erstellung, Verwendung, Überwinterung)

 

Lehrgang 14

Sonderlehrgang in Düsseldorf von Apidea mellifica. Lehrgangsort: Umweltinfozentrum Rheinufer UIZ Düsseldorf.
Anmeldung bei Jens van der Graaf-Nießing  jens.niessing@outlook.com oder diesen link

Samstag, 11. Mai: Honiglehrgang + Honigverarbeitung
Die Teilnehmer lernen Honig fachgerecht aus den Völkern zu entnehmen, zu schleudern, in Gläser abzufüllen und vermarktungsfähig aufzubereiten. Mit Abschlusszertifikat des Deutschen Imkerbundes
Bitte beachte das für diesen Lehrgang KEINE Gutscheine eingelöst werden können.

 

Lehrgang 15

Samstag, 6. Juli: Bienengesundheit
Teil 1, 9:00-12:00 Uhr: „Was die Biene tut und der Imker machen kann“
Teil 2, 13:00-ca.15:30 Uhr: Bienenkrankheiten und deren mögl. Behandlung. Anwendung von zugelassenen Varroa-Behandlungsmitteln.

 

Lehrgang 16

Samstag, 31. August: Trachtpflanzen
Imkerliche Trachtpflanzen und deren Vermehrung mit Gartenbaumeister Stefan Alshut

 

Lehrgang 17

Samstag, 7. September.: Biologie der Biene + Einführung in die Imkerei
Das Grundwissen für alle Imker und die, die imkern wollen. Unser Erachtens ist dieser Lehrgang der wichtigste des ganzen Programms,
da er das Grundgerüst für alle imkerlichen Fragen darstellt.
Teil 1,   9:00-12:00 Uhr:   Anatomie und Physiologie der Biene
Teil 2, 13:00-15:30 Uhr:   Persönliche Voraussetzung (Allergie), Standort für die Bienen und Bienenweide. Imkerei  – Gesetze und Recht.

 

Lehrgang 18 

Samstag, 14. September: Honiglehrgang + Honigverarbeitung
Mit Abschlusszertifikat des Deutschen Imkerbundes. Die Teilnehmer lernen Honig fachgerecht aus den Völkern zu entnehmen, zu schleudern, in Gläser abzufüllen und vermarktungsfähig aufzubereiten.

 

Lehrgang 19

Samstag, 12. Oktober: Kerzenherstellung und Dochtkunde
Die Teilnehmer lernen gewickelte und gegossene Kerzen sowie Kerzenanhänger herzustellen.
Die Grundzüge der Dochtarten und Dochtgrößen werden dargestellt.

 

Anfragen und Anmeldung unter:

Tel.: 02156- 1456
Fax : 02156- 419720
Email: info@bienenland.de

Die Teilnehmergebühr je Teilnehmer beträgt bei einem Teilseminar 25,00 € und für einen Lehrgangstag 40,00 €.
Der Seminarplatz ist verbindlich gebucht nach Bezahlung der Rechnung oder bei Direktzahlung im Geschäft bis spätestens zwei Wochen vor dem Seminar.

Im Preis enthalten sind bei den Seminaren: Kaffee, Wasser, Tee und  Seminarunterlagen. Bei den Ganztagesseminaren erhalten Sie zusätzlich eine Mittagssuppe.

Uhrzeiten:

Die Lehrgänge beginnen immer morgens um 9:00 Uhr und enden gegen 15:30 Uhr.

Kombiangebote:

Bei Inanspruchnahme eines Kombiangebots kann der Teilnehmer nicht variieren,  d. h. es muss dieselbe Person an beiden Teilen teilnehmen.

Stornierung von Anmeldungen durch Teilnehmer:

Bedenken Sie bitte, dass bei kurzfristiger Absage von maximal 3 Tagen, angefallene Kosten nicht erstattet werden können. Im Falle der Verhinderung eines Teilnehmers sind Sie berechtigt, jederzeit einen Ersatzteilnehmer zu stellen. Durch die Anmeldung eines Ersatzteilnehmers entstehen keinerlei Kosten. Eine Stornierung der Teilnahme an einer Veranstaltung ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 5,– zzgl. MwSt. bis 2 Wochen vor dem Veranstaltungstermin möglich.

Leiter der Seminare:

 

Imkermeister Johann van den Bongard, Willich

Seminarreferenten: Johann und Iris van den Bongard, Stefan Alshut, Axel Wierzimok

Die Seminare werden in 47877 Willich, Donkweg 41, im Seminarraum der Imkerei Iris van den Bongard durchgeführt.

Besichtigung

Unser Freizeit-Tipp für Bienenfreunde und alle die es werden wollen.

Unsere Imkerei van den Bongard in Willich-Anrath bietet für Gruppen von mind. 15 bis max. 40 Personen
in der Zeitraum von Januar bis April und von August bis Oktober unter anderem an:

 

Besichtigung der Imkereiräume, verbunden mit

  • wahlweise einem Frühstück, Eintopfsuppe oder bei Kaffee und Kuchen
  • sowie Honig-, Honigwein- und Honiglikörproben

zum Preis von 10,00 Euro pro Person (Besichtigungsdauer ca. 2,5 h)

 

Sollte wir Ihr Interesse geweckt haben, so rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine kurze Email:

info@bienenland.de

02156/1456

Ihre Imkerei van den Bongard – Ihr Johann